Das Programm der Konzerte wird auch den Erwartungen der anspruchsvollsten Musikliebhaber gerecht:

Das Orchester
Das Tarusa Chamber Orchestra ist ein junges Musikensemble, dass sich in Tarusa, einer malerischen Stadt in der Nähe von Moskau, gebildet hat. Tarusa ist für sein reiches kulturelles Erbe bekannt.

Der Dirigent
Das Orchester wird von dem brillanten Dirigenten Ivan Velikanov geleitet, einem russisch-französischen Musiker, Dirigenten und Komponisten.

Die Konzertreise
Mitte Dezember 2019 reist das Tarusa Chamber Orchestra für kurze Zeit in die Schweiz, um zwei Konzerte in zwei Städten zu geben: am 17. Dezember in Bern und am 18. Dezember in Biel. In den beiden Konzerten treten bekannte Künstler auf: Michael Form, Professor an der Berner Kunsthochschule (Blockflöte) und Anastasiia Batrakova, Solistin des Mariinsky Theaterorchesters und der Russischen Nationalphilharmonie (Fagott).

Konzertprogramm

Das Programm der Konzerte wird den Erwartungen auch der anspruchsvollsten Musikliebhaber gerecht: Zwei Akte werden sowohl Werke anerkannter Klassiker der Vergangenheit (Haydn, Mozart, Schubert) als auch zeitgenössischer grosser Komponisten (Arvo Pärt, Philippe Hersant, Björn Lind) präsentieren.

Joseph Haydn (1732-1809) – Sinfonie No.44 in E minor, Hob.I:44 „Trauersinfonie“
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) – Fantasie Nr. 11 G-dur TWV 40:12
Björn Lind (1944-2013) – Concerto for Recorder and Strings
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Bassoon Concerto in B-flat major, K.191/186e
Franz Schubert (1797-1828) – Andante con moto from the Quartet No. 14 d-moll «Der Tod und das Mädchen»; D. 810, 1824 arr. G. Маhler – I. Velikanov
Arvo Pärt (*1935) – Summa für Streicher
Philippe Hersant (*1948) – Fantaisies sur le nom de Sacher for Strings

Dirigent: Ivan Velikanov
Fagott: Anastasiia Batrakova
Blockflöte: Michael Form
Orchestra: Tarusa Chamber