“Seufzen & Verlangen” - eine aufwühlende Begegnung mit Composer in Residence 19/20 der CAMERATA BERN, Michael Hersch. Eingebettet in Mozarts Symphonie Nr. 40 und Arien von Bach steht sein erschütterndes Psychodramas Agatha für Sopran, Violine, Klarinette, Ensemble und Videoprojektion.

Ah Young Hong: Allein ihr Vorname verlangt ein Ausrufezeichen!
Die amerikanische Sängerin zu erleben ist eine betörende
Erfahrung, die einen lange nicht mehr loslässt. So ging es auch dem Musikkritiker der Chicago Tribune: «Seele-entblössende Intensität, absolut fesselnd». Ah Young Hong singt nicht nur, sie verkörpert die Musik und erreicht mit ihrem Wesen unerforschte Regionen des Ausdrucks.

Das neue Werk, Agatha, das Michael Hersch als Composer in
Residence der CAMERATA BERN für die Saison 2019/20 komponiert
hat, ist ein Psychodrama für Sopran, Violine, Klarinette
und Ensemble, und wurzelt in persönlichen Erfahrungen seines
Schöpfers. «Ich wurde vor beinahe zwei Jahrzehnten zu diesem
Thema gezogen, weil meine Frau mich in Rom zur Sant’Agata dei
Goti Kirche mitnahm, die ihre Lieblingskirche auf der Welt ist,
und die sie mit mir teilen wollte. Es ist ein schöner, stiller Raum.
Zu meinem Entsetzen erzählt der Fries um die Decke in Bildern
die schreckliche Geschichte von Agatha, die zweifelsohne in
Widerspruch mit meinem Erlebnis des Ortes steht. Etwas ist bemerkenswert
an dieser Juxtaposition. Vor ein paar Jahren besuchte ich die Kirche noch einmal mit meiner Frau. Kurz nachher wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert.
Sie hat überlebt, wurde jedoch im Laufe der Behandlungen schwer entstellt. Ironischerweise ist St. Agatha die Schutzheilige der Opfer von Brustkrebs. Deshalb habe ich dieses Thema gewählt.»

Michael Herschs Agatha ist eingebettet in Arien von Bach und einer Adaptation des Lieds Susanne un jour von Orlando di Lasso,
das die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die von zwei
lüsternen Greisen belästigt wird, doch lieber sterben will, als
ihre Keuschheit zu verlieren.

Mozarts Symphonie Nr. 40 fasst als Fundament des Programms alles zusammen: Drama, Seufzer, Tränen, Kummer, Not und Trost.

Orchester: CAMERATA BERN
Violine: Patricia Kopatchinskaja
Sopran: Ah Young Hong
Klarinette: Reto Bieri
Composer in Residence: Michael Hersch