Werke von F. Schubert, Brahms und B. Bartók

Patricia Kopaczinskaja und Fazil Say verbindet eine langjährige Freundschaft. Nach längerer Pause kehren sie gemeinsam auf die Bühne zurück: die Begegnung mit der «tanzenden Tigerin» (Süddeutsche Zeitung) und dem «boy who plays like a devil» (David Levine) verspricht ein energetischer und fulminanter Abend der Extraklasse. Die Sonate von Brahms hat ihre Wurzeln am Thunersee. Dieses Spätwerk wird umrahmt von Frühwerken von Schubert und Bartók – ein abwechslungsreiches Programm, welches die vielfältigen Talente der Ausführenden optimal zum Klingen bringt.