Facebook Pixel

Donnerstag 20:00 Uhr

Satire Fraktion

Der Berner Cellist Rudolf von Tobel (1903 – 1995) gewährt durch seinen Nachlass Einblick in seine Begegnungen mit dem weltberühmten Jahrhundertmusiker Pablo Casals. Ein Abend in Wort, Bild und Musik.

Das Schaffen und Dasein des Berner Musikwissenschaftlers und Cellisten Rudolf von Tobel war besonders geprägt durch seine Faszination für den grossen katalanischen Cellisten Pablo «Pau» Casals. Der Meister war für von Tobel mehr als nur ein Mentor. Casals war seine künstlerische Inspirationsquelle, die Begegnungen mit ihm waren sein Lebenselixier.

Die Musikerin und Schriftstellerin Helga Váradi nimmt das Publikum mit auf eine Zeitreise. Sie durfte den Nachlass von Tobels, bestehend aus Noten, Notizen, Tagebüchern, Briefen, Tondokumenten und Fotos, aufarbeiten und hat dabei so manche spannende Episode seines Lebens aufgedeckt.

Es erwartet das Publikum ein vielfältiges Programm voller Einblicke, Anekdoten, und Zeitdokumenten, musikalisch umrahmt durch das Aria Quartett und Helga Váradi am Klavier.

Als besonderes Highlight für Cello-Fans werden die beiden Original-Celli von Casals und von Tobel (erbaut 1733/52) präsentiert und gespielt.

Programm

19.30 Uhr | Ein Porträt
«Rudolf von Tobel, der hingebungsvolle Berner Cellist im Dienste
seines Meisters Pablo Casals»
Die Musikwissenschaftlerin Helga Váradi gewährt einen eindrücklichen
Einblick in die Aufarbeitung des Nachlasses von Rudolf von Tobel.

20 Uhr | Präsentation der historischen Instrumente
Die beiden Original-Celli «Sanctus Seraphin» von Rudolf von Tobel
und «Goffriller» von Pablo Casals im Dialog.
«El Cant dels Ocells» Katalanisches Volkslied und Freiheits-Hymne

20.35 Uhr | Konzert Aria Quartett
Franz Schubert (1797 – 1828)
Adagio Es-Dur, D 897 («Notturno»)
Franz Schubert (1797 – 1828)
Streichquintett C-Dur op. post. 163, D 956, (1828)

Die «Rudolf von Tobel-Studienstiftung» wurde 1998 durch Rudolf von Tobels Ehefrau Helga von Tobel-Pfeiffer gegründet. Die Stiftung unterstützt Nachwuchscellisten und hält die Biografie von Tobels lebendig.

Solisten/innen

Barbara Doll (Violine), Adelina Oprean (Violine),
Gertrud Weinmeister (Viola), Conradin Brotbek (Violoncello),
Anton Strashnov-Pirsky (Violoncello), Helga Váradi (Klavier).

Ensemble

Aria Quartett

 

Covid Zertifikat

  • Eintritt nur mit gültigem und offiziellem Zertifikat (andere Nachweise wie Impfbestätigung oder negatives Testresultat werden nicht akzeptiert)
  • Vorweisen eines amtlichen Ausweises
  • Frühzeitige Anreise empfohlen
  • Maskenpflicht in den Gängen und auf Toiletten

Mehr erfahren

Highlights im Casino

Casino Bern