Sein Auftritt ist vielleicht keine Überraschung, aber in jedem Fall eine Offenbarung:

Mehrfach schon feierte Eliahu Inbal im Casino Bern rauschende Erfolge, und meistens war dabei Gustav Mahler im Spiel.

Der israelische Maestro ist eine Mahler-Legende zu Lebzeiten, seine Aufführungen sind das Ergebnis einer viele Dezennien währenden Auseinandersetzung mit dem symphonischen Werk des Komponisten. Jetzt nähert sich Inbal dem Lied von der Erde, jenem Werk, das Mahler selbst als seine persönlichste Schöpfung empfand und das mit einer genauso ungewöhnlichen Form wie Aussage aufwartet: Abschied vom Leben, Entschweben in himmlische Sphären und die Synthese aus Symphonie und Liedzyklus machen diese Komposition zu einem Werk ohnegleichen. Claude Eichenberger – dem Berner Publikum u. a. bestens bekannt als Carmen am Stadttheater – und der schwedische Startenor Daniel Frank übernehmen die vokalen Parts in einer Aufführung, deren Eindrücke lange nachklingen werden.

Konzertprogramm

WOLFGANG AMADEUS MOZART 1756 – 1791
Symphonie Nr. 25 g-Moll KV 183 (1773) (22’)

GUSTAV MAHLER 1860 – 1911
Das Lied von der Erde (1908 / 09) (63’)

BSO: Berner Symphonieorchester

Mezzosopran: Claude Eichenberger

Tenor: Daniel Frank

Dirigent: Eliahu Inbal

Konzerteinführung

DO, 19. DEZ 2019, 18:30
FR, 20. DEZ 2019, 18:30

Dr. Leo Dick
Casino Bern, Salon Bernois