Dritte Ausgabe mit Barbara Dennerlein

„You go to my head, like the bubbles in a glass of champagne“ – Gwendolyn Masin

Violinistin Gwendolyn Masin mixt einen Cocktail, der den Musen würdig ist. Gemischt werden klassische Musik mit jeweils einem ausgesuchten Künstler oder einer ausgesuchten Künstlerin eines anderen Genres. Musikgeschichte wird erlebbar, Grenzen werden spielerisch überschritten, Brücken gebaut und natürlich wird prickelnd musiziert. Das Ergebnis ist ein einmaliger Konzertabend, überraschend und sinnlich zugleich. Ein Cocktail mit edlen Zutaten, zu einem betörenden Erlebnis gemixt.

Als dritter Gast bei Cocktail für die Musen, bringt Jazz-Organistin Barbara Dennerlein ihre besondere Zutat ins Casino Bern. Die Münchnerin geniesst internationale Reputation aufgrund eigenere Kompositionen und virtuoser Spieltechnik, mit der sie aussergewöhnliche Klangcollagen kreiert. Jazz ist für Barbara Dennerlein ein Synonym für Freiheit. Freiheit von Vorurteil und Diskriminierung, Freiheit von Zwang und Konvention. Deshalb gibt es für die Musikerin keine starren musikalischen Grenzen, sondern nur fliessende Übergänge. So mischt sie kurzerhand Swing, Bebop, Blues, Soul, Latin und Funk mit traditionellem wie auch modernem Jazz und – für einen ganz besonderen Abend – mit den Violinenklängen von Gwendolyn Masin.

Violine | Gwendolyn Masin
Orgel | Barbara Dennerlein
Drum | Pius Baschnagel
Konzertorgel | Antonio García

Unterstützt durch