Sibelius pur! Ihre Tournee durch die Schweiz nehmen das BBC Symphony Orchestra und sein Chef Sakari Oramo zum Anlass, einmal den ganzen Sibelius zu präsentieren. In Bern stehen mit der 4. und 2. Sinfonie zwei absolute Meisterwerke auf dem Programm.

Fünf grosse Sinfonieorchester leistet sich die britische BBC, und das in London beheimatete Symphony Orchestra darf als Flaggschiff des Quintetts gelten. Gegründet 1930, sprechen allein die Namen seiner Chefdirigenten Bände:
Adrian Boult, Antal Doráti, Colin Davis, Pierre Boulez, Andrew Davis … 2013 wechselte der Finne Sakari Oramo ans Pult des Traditionsorchesters; sein Vertrag wurde vor Kurzem bis 2022 verlängert. Dem internationalen Publikum
ist das BBC Symphony Orchestra vor allem durch seine Auftritte bei den Londoner Proms bekannt, wo es traditionell die First und Last Night bestreitet. Daneben widmet es sich schwerpunktmässig der Neuen Musik, mit Uraufführungen zahlreicher Werke von Schnittke bis Rihm. Als Ergänzung hierzu sind die seit 2000 angebotenen Residencys für Komponisten anzusehen; die erste hatte Mark-Anthony Turnage inne, dem John Adams und Oliver Knussen folgten. Zum künstlerischen Portfolio des Orchesters gehören auch Opernaufführungen, Familienkonzerte sowie Filmmusik.

Programm

Jean Sibelius (1865–1957)
Sinfonie Nr. 4 a-Moll op. 63

Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Dirigent: Sakari Oramo

Für die Schutzmassnahmen betreffend COVID-19 bitten wir Sie, sich direkt über den Veranstalter zu informieren.